Gasdruckfedern vom Profi

Gasdruckfedern für reibungslose Bewegung und Stabilität

Wir führen hochwertige Gasdruckfedern aller Art mit speziellem Führungs- und Dichtungssystem, welches auch extremen Einflüssen von außen standhalten kann. In einer Welt, in der Technologie und Präzision Hand in Hand gehen, sind wir stolz darauf, Produkte höchster Qualität für eine Vielzahl von Anwendungen anzubieten. Die hohe Leistungsfähigkeit unserer Gasdruckfedern sichert eine zuverlässige Steuerung und ermöglicht vielseitige Einsatzorte innerhalb unterschiedlicher Branchen. Egal, ob Sie ein Unternehmen sind, das nach robusten Lösungen für industrielle Anwendungen sucht, oder ein Privatkunde, der ein Ersatzprodukt für Reparaturen im Heimbereich benötigt – wir haben genau das Richtige für Sie! Entdecken Sie, wie diese kleinen, aber leistungsstarken Komponenten den Unterschied in Funktionalität und Komfort ausmachen können!

Gasdruckfeder_Icon_Background_3

Was sind Gasdruckfedern und wofür werden sie verwendet?

Gasdruckfedern, auch als Gasfedern bezeichnet, sind innovative technische Lösungen, die in einer breiten Palette von Anwendungen zum Einsatz kommen. Diese Federn bestehen aus einem zylinderförmigen Gehäuse, das unter Hochdruck mit Gas gefüllt ist, und einer Kolbenstange, die sich frei im Gehäuse bewegt. Der Gasdruck innerhalb des Gehäuses ermöglicht kontrollierte Kräfte aufzunehmen und auszuüben, um Bewegungen zu unterstützen, zu erzeugen oder zu blockieren (blockierbare Gasdruckfedern). Insbesondere dann, wenn es darum geht, eine schwere Last einfach anzuheben, zu senken oder zu halten. Das macht Gasdruckfedern zu unverzichtbaren Komponenten in Bereichen wie Automotive, Eisenbahn, Möbel, Nutzfahrzeuge, Industrie, Medizin und Luftfahrt. Sie ermöglichen das sanfte Öffnen und Schließen von Türen, Schränken, Klappen und Hauben sowie das Ausbalancieren schwerer Lasten, wodurch sie die Effizienz und Sicherheit moderner Systeme erheblich verbessern.

Gasdruckfeder_Icon_Background_3

Was sind Gasdruckfedern und wofür werden sie verwendet?

Gasdruckfedern, auch als Gasfedern bezeichnet, sind innovative technische Lösungen, die in einer breiten Palette von Anwendungen zum Einsatz kommen. Diese Federn bestehen aus einem zylinderförmigen Gehäuse, das unter Hochdruck mit Gas gefüllt ist, und einer Kolbenstange, die sich frei im Gehäuse bewegt. Der Gasdruck innerhalb des Gehäuses ermöglicht kontrollierte Kräfte aufzunehmen und auszuüben, um Bewegungen zu unterstützen, zu erzeugen oder zu blockieren (blockierbare Gasdruckfedern). Insbesondere dann, wenn es darum geht, eine schwere Last einfach anzuheben, zu senken oder zu halten. Das macht Gasdruckfedern zu unverzichtbaren Komponenten in Bereichen wie Automotive, Eisenbahn, Möbel, Nutzfahrzeuge, Industrie, Medizin und Luftfahrt. Sie ermöglichen das sanfte Öffnen und Schließen von Türen, Schränken, Klappen und Hauben sowie das Ausbalancieren schwerer Lasten, wodurch sie die Effizienz und Sicherheit moderner Systeme erheblich verbessern.

Gasdruckfeder an Küchenschränken

Standard-Gasdruckfedern

Diese Art von Gasfedern wird in einer Vielzahl von Anwendungen, von Möbeln über Autos bis hin zu industriellen Maschinen, eingesetzt. Sie sind in verschiedenen Größen und Kräften erhältlich und sind in der Regel einfach zu bedienen und zu installieren. Sobald Kräfte ausgeübt werden, wird durch das Zusammendrücken des Gases, eine kontinuierliche und kontrollierte Bewegung ermöglicht. Sobald die äußere Kraft nachlässt, dehnt sich das komprimierte Gas wieder aus, und die Gasfeder kehrt in ihre Ausgangsposition zurück. Dieser Typ eignet sich hervorragend für Anwendungen, bei denen eine konstante, gleichmäßige Bewegung erforderlich ist, wie z.B. beim Öffnen, Schließen und Verschieben von Türen und Klappen. Folgende Optionen werden dabei generell unterschieden:

  • Gasfeder ohne Anschlüsse
  • Gasfeder mit Schweiß-/Schraubaugen
  • Gasfeder mit Kugelgelenken

Gasdruckfedern für Bürostühle

Blockierbare Gasdruckfedern

Die blockierbaren Gasdruckfedern lassen sich in jeder beliebigen Position blockieren und werden in starre und elastisch blockierbare Gasdruckfedern unterteilt. Erfahren Sie dazu mehr unter unserem Menüpunkt blockierbare Gasdruckfedern.

Gasdruckfedern für Fensteröffnungen

Individuelle Gasdruckfedern

In der vielfältigen Welt der Gasdruckfedern gibt es nicht immer einen Standard, der für alle Anwendungsbereiche eingesetzt werden kann. Dafür gibt es individuell angepasste Gasdruckfedern, die auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Zweckes ausgelegt sind. Dabei werden Größe, Länge, Hub und Durchmesser als auch Ausschubkraft individuell ausgelegt, um das Produkt optimal für Ihre Kinematik (Geschwindigkeit + Dämpfung) anzupassen.

Ob es um spezielle Abmessungen, einzigartige Kraftspezifikationen, besondere Materialien oder ungewöhnliche Einbauwinkel geht – lassen Sie sich individuell beraten. Wir stellen sicher, dass Sie nicht nur eine Gasfeder, sondern eine passende, zuverlässige und langlebige Lösung erhalten.

Darüber hinaus bieten wir eine breite Palette von Anschlusselementen an, die es Ihnen ermöglicht, unterschiedliche Gasdruckfedern exakt auf Ihre spezifische Anwendung anzupassen. Mit unserem Portfolio sind wir in der Lage, Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung zu liefern und Ihnen den optimalen Qualitätsstandard und die gewünschte Kontrolle Ihrer Anwendung zu bieten.

Einblicke in die Mechanik und Funktionsweise - Wie funktioniert eine Gasdruckfeder?

Gasfeder_Schnittdarstellung

Aufbau einer Gasdruckfeder

Gasdruckfedern sind pneumatische Verstellelemente und werden oft auch einfach als Gasfedern bezeichnet. Die Gasdruckfedern sind größtenteils aus Stahl gefertigt und damit äußerst robust. Wie bereits beschrieben setzen sich diese aus einem Druckrohr sowie einer Kolbenstange inklusive eines zugehörigen Kolbenpakets zusammen. An den jeweiligen Enden des Druckrohrs und der Kolbenstange befinden sich diverse Anschlussteile, die eine reibungslose Integration in Ihrer spezifischen Anwendung ermöglicht.

Das Kernstück einer Gasfeder ist ihr Dichtungs- Führungssystem, welches eine sichere Abdichtung des Innenraums gewährleistet - selbst unter extremen Umweltbedingungen. Die Feder wird mit ungiftigem Stickstoff unter Druck gefüllt. Unterschiedliche Fülldrucke führen zu individuellen Ausschubkräften. In der Anwendung fährt die Kolbenstange aus, wenn die Ausschubkraft der Gasfeder größer ist als die von außen wirkende (Gewichts-)Kraft, während sie bei geringerer Ausschubkraft einfährt. Die Geschwindigkeit des Ausfahrens wird durch unterschiedliche Dämpfungssysteme auf Ihre Bedürfnisse ausgelegt.

Neben Stickstoff enthält die Gasdruckfeder Öl, welches zur Schmierung und Endlagendämpfung dient.

Kennlinie Gasfeder

Kennline Gasdruckfeder

Die Grundlagen der Gasdruckfeder-Mechanik

Die Funktionsweise von Gasdruckfedern basiert auf einem ausgeklügelten Prinzip, das die Bewegung der Kolbenstange präzise steuert. Der Gasdruck innerhalb des zylinderförmigen Gehäuses wird durch den Füllprozess des Stickstoffs reguliert, welcher es ermöglicht, die Ausschubkraft der Gasfeder auf einen vordefinierten Wert einzustellen, der den spezifischen Anforderungen der Anwendung entspricht. Unterschiedliche Dämpfungsquerschnitte sorgen dafür, dass die Bewegung komtrolliert abläuft bis in den Endanschlag. Insgesamt ermöglicht der Aufbau unserer Gasdruckfedern eine reibungslose und kontrollierte Bewegung.

Druckregulierung bei der Montage der Gasdruckfeder

Kalibrierte Manometer stellen eine präzise Steuerung des Drucks im Inneren der Gasdruckfeder sicher. Diese Druckmesser ermöglichen es auch, den Gasdruck auf einen optimalen und vordefinierten Wert einzustellen, der auf die kundenspezifischen Anforderungen der Anwendung abgestimmt ist. Ein höherer Druck führt zu einer stärkeren Federkraft, während ein niedrigerer Druck eine schwächere Federkraft erzeugt.

Dämpfung der Gasfedern

Ein entscheidender Aspekt der Gasdruckfeder ist deren Dämpfung. Wenn die Kolbenstange sich in Ausschubrichtung bewegt, wird der Stickstoff durch den Kolben geleitet. Dessen unterschiedlich große Dämpfungsquerschnitte kontrollieren hierbei die Ausfahrgeschwindigkeit der Stange. Durch das in der Gasdruckfeder befindliche Öl wird dabei der Kolben beim Ausfahren sanft abgebremst. Dieses Verfahren verhindert abrupte Bewegungen und gewährleistet eine sanfte, kontrollierte Geschwindigkeit bis in die Endposition.

Unterschiedliche Einsatzbereiche für Gasdruckfedern

Gasdruckfedern finden in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen Anwendung und erfüllen dort unterschiedliche Funktionen.

Gasdruckfedern für die Automobilbranche

Automotive

In der Automotive-Branche sorgen Gasdruckfedern beispielsweise für das sanfte Öffnen und Schließen von Kofferraumklappen und Motorhauben, während blockierbare Gasdruckfedern in dieser Branche in verstellbaren Sitzen eingesetzt werden, um wechselnde Sitzpositionen komfortabel einzustellen.

Kuechenschraenke_Gasdruckfedern

Möbel

Möbelhersteller verwenden Gasdruckfedern in modernen Möbeln wie verstellbare Sitzflächen in Sofas und Sesseln, Klappbetten, höhenverstellbaren Schreibtischen, Bürostühlen, Apothekerauszügen oder Küchenschränken.

Pferdeanhaenger-am-Auto

Nutzfahrzeuge

Nutzfahrzeuge profitieren von Gasdruckfedern in Heckklappen und Ladebordwänden, um das Be- und Entladen zu erleichtern. 

Mann-arbeitet-mit-Sandstrahler

Industrie

In industriellen Maschinen werden unsere Produkte eingesetzt, um z.B. Maschinenabdeckungen zu stabilisieren und zu bewegen.

Familie-steht-vor-Rehabett

Medizintechnik

In der Medizintechnik sind Gasdruckfedern in Krankenhausbetten und medizinischen Geräten weit verbreitet, um Anpassungen und Neigungen sicher und bequem zu ermöglichen. Auch in Rollstühlen sorgen Gasfedern für viel Komfort.

Supermarkt_Kuehlregal

Allgemein

Insgesamt ermöglichen Gasdruckfedern branchenübergreifend reibungslose Bewegungen. Positionierungsmöglichkeiten und ergonomischen Komfort. Sie erfüllen dabei spezifische Anforderungen und tragen zur Verbesserung von Effizienz und Sicherheit bei.

Wie wird die richtige Ausschubkraft einer Gasfeder berechnet?

Die Berechnung des richtigen Drucks und somit auch die Ausschubkraft der Gasdruckfedern ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass sie in der ausgewählten Anwendung effektiv und perfekt funktionieren. Generell hängt der benötigte Druck von unterschiedlichen äußeren und inneren Faktoren ab. Unter anderem sind Gewicht der zu bewegenden Last, die Einbaulänge, Drehwinkel und Hub sowie die Umgebungstemperatur für die Berechnung notwendig.
Weitere Faktoren wie Reibung, Verschmutzung, Vibrationen und Geschwindigkeiten müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Wir stehen Ihnen als Experten gerne zur Verfügung, um das passende Produkt für Ihre spezifische Anwendung zu ermitteln und die bestmögliche Leistung Ihrer Gasdruckfedern zu gewährleisten.

Finden Sie Ihre passende Gasdruckfeder im Shop

Unsere Mitarbeiter unterstützten Sie gerne

Haben Sie weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung zu unseren Gasdruckfedern. 

HUTE – Ihr Experte für präzise Bewegungslösungen

Zum Chat